Sascha Skwortz: The Gap – Die Kluft